Das Seminarprogramm 2018 ist da

Das Seminarprogram 2018 ist erschienen. Hier eine Kostprobe, was 2018 am KNOW HOW Bildungszentrum für Gestaltung auf dem Programm steht.

Neben beliebten Klassikern sind auch einige neue Themen im Angebot. Jetzt entdecken und möglichst schnell einen Platz sichern.

Weiterführende Links

Ein Werkstoff, der völlig neue Formen entstehen lässt

An den glatten Weiden haben sich viele etwas sattgesehen, hier ist ein neuer Werkstoff, der viel mehr Reiz hat: Rebgerten. Das sind die  langen Triebe der Rebe, die meist im dichten Blattwerk verborgen sind und erst im Herbst zum Vorschein kommen. Genau hier setzen wir an, denn eben dieser lange, elastische Trieb lässt sich wunderbar schlingend verarbeiten - zu frei geformten Schalen, Kugeln oder freien Objekten.

Ein Werkstoff für grosse Aufgaben

Der Rebgertentrieb ist im Handel noch nicht erhältlich, das macht ihn für professionelle Gestalter und Floristen so interessant. Auch was die Formen anbelangt ist mit diesem Werkstoff sehr viel mehr möglich, als mit den glatten Weiden. Rebgerten sind etwas sperrig, weshalb sich beim Verarbeiten grössere Rundungen ergeben. Das Resultat: Es können in viel kürzerer Zeit wesentlich grössere Gestaltungen geformt werden, die zudem einiges stabiler sind.

Spannend gewachsen

Die Rebgerte weist einen interessanteren Wuchs auf als die Weide. Sie beschreibt einen sanften Zick-Zack-Bogen, entsprechend lebendig werden dann die Formen. Auch was das Technische angeht, arbeitet man mit ganz besonderen Tricks, die dem Laien nicht bekannt sind, was die Sache natürlich grad noch einmal spannender macht.

Meisterliche Objekte und Formen

Die beiden AoF-Meisterfloristinnen Claudia Pagitz-Burchia und Svetlana Rossol besuchten ergänzend zu ihrer Meisterausbildung an der ACADEMY of FLOWERDESIGN / AoF das  Rebgertenseminar bei Angela Schäck und waren von diesem Werkstoff so fasziniert, dass sie mehrere ihrer Floristmeisterarbeiten auf der Basis von Rebgerten schufen.

Bei der grossen Ausstellung der Meisterarbeiten in Innsbruck standen denn auch viele Fachleute staunend vor ihren Werken und fragten sich, wie es nur möglich ist, solch einzigartige Hohlkörper entstehen zu lassen.

Selber mit Rebgerten gestalten

Tja, wie das geht, kann man lernen: an unserem Rebgerten-Seminar vom Dienstag 6. März 2018. Auch interessiert diese neuen Techniken und Formmöglichkeiten kennen zu lernen?

Rebgerten-5982.jpg
Rebgerten-5971.jpg

 

 

Zertifizierter Home Stager werden

Das KNOW HOW Bildungszentrum für Gestaltung bietet einen Diplom-Lehrgang zum Home Stager-Professional an. Das zweitägige Seminar legt den Grundstein für die weiterführende Ausbildung zum Home Stylist-Professional.

Home Staging 2018

Auch 2018 kann bei KNOW HOW wieder ein Home Staging - Basiskurs besucht werden. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Kunst einen Raum, eine Wohnung oder ganze Liegenschaften optimal zu gestalten, beispielsweise für einen Verkauf oder eine Vermietung.

Home Staging in Theorie...

Home Staging in Theorie...

...und in der Praxis umgesetzt

...und in der Praxis umgesetzt

Zertifizierter Home Stager werden? Das kann man in der Schweiz am KNOW HOW Bildungszentrum für Gestaltung. Video: Christian Höfliger

Handlettering am KNOW HOW Bildungszentrum

Wir freuen uns riesig, denn es ist uns gelungen, auch 2018 ein Handlettering- Seminar mit Jeannette Mokosch als Referentin zu organisieren. Wie keine zweite versteht sie es, Text in ein poetisches Bild zu verwandeln. Nicht umsonst wird sie in Fachkreisen die 'Königin der Zauberschrift' genannt und gilt für viele Handlettering-Fans als grosses Vorbild - allein auf Instagram hat sie fast 8'000 Follower.

Trotz ihres grossen Namens gibt sie ihr Wissen in Seminaren weiter - konkret, nachvollziehbar und unglaublich sympathisch. Schritt für Schritt verrät sie die Techniken und richtigen Vorgehensweisen und teilt damit ihr grosses Wissen mit unseren Kursteilnehmern. Schon innert wenigen Stunden entstehen so wunderbare Kleinkunstwerke in Schönschrift, welche als Abschluss des Seminartages sogar individuell eingerahmt werden können.

Wann:   Donnerstag, 15. März 2018
Wo:       KNOW HOW Bildungszentrum für Gestaltung

Eindrücke aus dem Handlettering-Seminar 2017 mit Jeannette Mokosch am KNOW HOW Bildungszentrum für Gestaltung (Video: Christian Hoefliger // www.christianhoefliger.com)

Ausstellung Meisterarbeiten 2017

Endlich, wir haben es geschafft, eine Reportage von der diesjährigen Meisterausstellung der Absolventen der Academy of Flowerdesign / AoF zusammen zu stellen.

Weil es ja unter den Meisterarbeiten dieser internationalen Floristmeisterschule mit Standort in Wangen bei Zürich (CH) und Innsbruck (A) für interessierte Floristinnen und Floristen immer viel Spannendes zu entdecken gibt, hier schon einmal eine Kostprobe.

Wahrlich meisterlich!

Die Reportage der Ausstellung 2017

Die ganze Reportage mit mehr Bildern ist auf www.academyofflowerdesign.com zu finden. Einfach auf eines der Bilder klicken und sich inspirieren lassen von den Meisterwerken der 25 neuen Floristmeister, die sich bei Nicole von Boletzky in Wangen bei Zürich und in Innsbruck (A) auf die Meisterprüfung mit internationalem Diplom vorbereitet haben.

Schnuppertag an der Meisterschule

Am 6. April 2017 fanden der Schnuppertag und der Infoabend an der internationalen Floristmeisterschule, der Academy of Flowerdesign / AoF statt.

Das war die Gelegenheit, sich über den einjährigen Weiterbildungslehrgang zu informieren und den Absolventen über die Schulter zu schauen. Diese beschäftigten sich mit dem Thema Hochzeitsfloristik, insbesondere mit Brautsträussen.

Zentrale Fragen wurden beantwortet

  • Wie viel kostet die Vorbereitung auf die Meisterprüfung?
  • Wie viel Zeit muss ich in die Vorbereitung investieren?
  • Was lerne ich an der Meisterschule?
  • Was bringt mir der Floristmeistertitel?

Wer weitere Informationen über die Schule möchte, kann sich via Kontaktformular bei der Schule melden und den Schulprospekt anfordern oder auf www.academyofflowerdesign.com mehr über die internationale Floristmeisterschule erfahren. 

Einige Facts zur AoF

  • Schulleitung: Meisterfloristin Nicole von Boletzky
  • Prüfungsträger: Staatliche Wirtschaftskammer Österreich (WKO)
  • Absolventen: bisher über 700 erfolgreiche Absolventen
  • Ausbildungsstandorte: Wangen bei Zürich (CH) und Innsbruck (A)
  • Diplom: Floristmeister mit europ. Meisterdiplom

Weitere Informationen unter www.academyofflowerdesign.com

 

 

 

 

     

      Vorbereiten auf den Muttertag

      Am Sonntag 14. Mai 2017 ist Muttertag. Ein sehr wichtiger Tag für jedes Blumenfachgeschäft. Mit diesem Floristikkurs bereiten Sie sich optimal darauf vor.

      Am Seminar mit Carola Schär und Samantha Bühler, zwei praxiserfahrenen Meisterfloristinnen (AoF), tanken Sie Inspiration, viele neue Ideen und konkrete Praxistipps, um am Muttertag Ihre Kunden mit kreativen Gestaltungen zu begeistern.

      Wann:  Mittwoch, 3. Mai 2017
      Wo:      am KNOW HOW Bildungszentrum in Wangen

       

      Das Seminarprogramm 2017 ist da

      Gerade ist es fertig geworden, das Seminarprogramm 2017, mit Kursen zu folgenden Themen: Fotografie, Holzkreationen,  Metallarbeiten,  Farbgestaltung,  professionelle Floristik, Schriftgestaltung, Einrichtung, Styling und vielem mehr.

      Die Seminare richten sich an Gestalter, Farbgestalter, Stylisten, Formgeber und Floristen. Neu im Seminarprogramm haben wir das Thema Home Staging aufgenommen.

      Jetzt alle Seminare 2017 entdecken