Informationen zum Seminar 03/2019

Hochzeitsfloristik – Top Special Seminar

Bei den heutigen Brautpaaren liegen Gesamtpakete, Gesamtberatungen und Gesamtlösungen im Trend - das amerikanische Modell macht mehr und mehr Schule.

Freuen Sie sich auf die konkreten Tipps von zwei erfahrenen Expertinnen, die Ihnen verraten, wie man sich die heute im Hochzeitsbusiness nötigen Strukturen aufbaut und welche floristischen Formen zeitgerecht und wirtschaftlich sind. Lernen Sie nicht nur, welche Brautstrauss-und Haarschmuck-Formen heute aktuell sind, sondern auch die beliebten amerikanischen Wristlets und Anstecker zu gestalten. Selbstverständlich mit den professionellen Techniken, die fernab von zeitintensivem Basteln liegen.

Stilbewusste Brautpaare schwärmen heute ganz besonders für die florale Rahmengestaltung – sprich – florale Torbogen, säumende Blütenkugeln und blütenübersäte Hochzeitstorten. Hierfür braucht man aber die richtigen Unterbauten, mit ein paar Steckmasseklötzen können diese Kulissen nicht gefertigt werden. Lernen Sie von zwei erfahrenen Meisterfloristinnen wie das alles geht und verwandeln Sie sich damit in nur zwei Seminartagen von einer‚ Brautstrauss-Binderin‘ zur ‚floristischen Hochzeitsspezialistin‘.

Noch etwas ganz Besonderes: Die am Seminar gestalteten Werkformen werden von einem auf Hochzeitsfotografie spezialisierten Fotografen abgelichtet, die wunderschönen Bilder gehen ohne Kostenfolge an die Kursteilnehmer über und dürfen sogar für die Website, Social Media etc. verwendet werden. Wenn das kein Mehrwert ist!

Wann:           Mittwoch 13. und Donnerstag 14. März 2019
Referentinnen: 
  Evelyn Kühr & Eva Phillips

Kurspreis regulär:            
CHF 850.00 ( inkl. allem Material, Aufbauten, schriftliche Unterlagen und professionellem Fotopackage)

Kurspreis für Teilnehmer unter 19 Jahren:
CHF 516.00 (exkl. Selbstkosten für Material)

Anmeldeformular

Teilnahmebedingungen *
Bitte beachten: Die definitive Teilnahmebestätigung erhalten Sie ca. 14 Tage vor Kursbeginn. Das Kursgeld wird während des Kurses in bar erhoben. Bitte nehmen Sie die Teilnahmebedingungen an.
Datenschutz *
KNOW HOW Bildungszentrum für Gestaltung verwendet die im Formular angegebenen Daten für die Bearbeitung der Anmeldung und mögliche damit zusammenhängende weitere Fragen.
 
Bogen für Hochzeitskurs_2_nK.jpg

Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Teilnehmer, Teilnehmerzahl

Zugelassen werden gestalterisch tätige Interessenten. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Massgebend ist der Eingang der schriftlichen Anmeldung (via Anmeldetalon, per Fax oder Internet-Anmeldeformular). Es ist nicht möglich, sich per Telefon anzumelden. Sollte es bei dem von Ihnen gewünschten Kurs keine freien Plätze mehr geben, teilen wir Ihnen dies umgehend mit.

Teilnahmeunterlagen, Programmänderungen

Bis rund 3 Wochen vor Kursbeginn werden Ihnen die schriftlichen Teilnahmeunterlagen per Post zugestellt. Die Schulleitung behält sich die vor, Änderungen im Programm vorzunehmen. Am Ende des Lehrgangs erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat sowie eine Teilnahmebestätigung.

Kursgeld, Zahlung

Das Kursgeld wird während des Seminars in CHF bar erhoben.

Materialkosten

Die Seminargebühren beinhalten die Kosten für Kleinmaterial, Vorzeigebeispiele und schriftliche Unterlagen. Die Arbeiten, die in den Seminaren entstehen sind Eigentum der Teilnehmer,

Abmeldung, Nichtteilnahme

Wenn eine Abmeldung nicht 10 Werktage vor Kursbeginn schriftlich vorliegt, wird das Kursgeld in voller Höhe in Rechnung gestellt. Bei nicht fristgerechter Abmeldung können weder Krankheit noch andere schwerwiegende Gründe anerkannt werden. Der Seminarplatz kann jedoch an einen Dritten weiter gegeben werden.

Veranstaltungsteilnahme

Um die Erreichung der Veranstaltungsziele sicherzustellen, kann das KNOW HOW Bildungszentrum Teilnehmer mit mangelnden Vorqualifikationen oder Teilnehmer, die durch ihr Verhalten den Veranstaltungsablauf negativ beeinträchtigen, von der Teilnahme ausschliessen. Es besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Versicherung

Die Versicherungen müssen von den Seminarteilnehmern gewährleistet sein. Etwaige Ersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.